Diese Seite drucken

Beratungs- und Unterstützungsangebote

Unterstützungsangebote für Familien

 

Vermittlung zu Beratungsstellen
Das Familienzentrum dient neben vielen Angeboten vor Ort auch als Vermittlungsstelle zu verschiedenen Beratungsstellen und Hilfeangeboten in der näheren Umgebung. Gibt es Beratungs- bzw. Hilfebedarf in verschiedenen Lebenslagen oder Angelegenheiten melden Sie sich gern im Familienzentrum St. Cyriakus, Ansprechperson Andrea Hoormann, Telefon 05976-7894943 oder 0160/2317160 oder per Email [mail hoormann.familienzentrum@salzbergen.de][/mail].

 

Psychologische Beratungsstellen im Bistum Osnabrück – EFLE (Ehe,- Familien, Lebens-und Erziehungsberatungsstelle ) www.efle-beratung.de
Als ein psychologischer Fachdienst ist die Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und Erwachsene - ob als Einzelpersonen, Familien oder Teilfamilien - beratend tätig. Es gibt zehn Standorte im Bistum Osnabrück.
Die Inanspruchnahme der Leistungen ist freiwillig, anonym und kostenfrei und unabhängig von Religionszugehörigkeit, Nationalität und sozialer Herkunft.
Standort Lingen:
Psychologisches Beratungszentrum für Eltern, Kinder und Jugendliche; Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Dipl.-Theol. HP Psych. Justinus Jakobs
Bernd-Rosemeyer-Str. 5
49808 Lingen (Ems)
Tel.: 0591 - 4021
Fax: 0591 - 4022
E-mail: lingen@ efle-bistum-os.de, www.efle-beratung.de


Elterntelefon – „Die Nummer gegen Kummer“
Das Elterntelefon ist ein bundesweites Angebot, das alle Eltern in heiklen, aber auch alltäglichen Fragen schnell, kompetent und anonym unterstützt. Es ist Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr und Dienstag sowie Donnerstag von 17 bis 19 Uhr anonym und kostenlos unter der Nummer 08 00/1 11 05 50 erreichbar. Eine Onlineberatung steht an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr zur Verfügung. Sie bietet Unter-stützung in allen Fragen der Erziehung durch professionelle Berater. Alle Angebote finden Interessierte unter www.bke-elternberatung.de.
Die „Nummer gegen Kummer“ finden Sie auch in den Aushängen der drei Kitas!!

 

Das Bildungs- und Teilhabepaket
Kultur- und Freizeitangebote, die Klassenfahrt oder eine Vereinsmitgliedschaft - das alles kostet Geld. Für Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringen Einkommen ist eine umfassende Teilhabe am sozialen Leben daher oftmals nur schwer zu realisieren. Abhilfe schafft eine gesetzliche Neuregelung, auf deren Grundlage Kinder und Jugendliche bei entsprechenden Voraussetzungen einen Rechtsanspruch auf zusätzliche Leistungen haben. Informationen über das Bildungs-und Teilhabe-Paket und Anträge auf diese Leistungen finden Sie unter: https://www.emsland.de/leben-freizeit/arbeit-und-soziales/bildung-und-teilhabe/das-bildungs-und-teilhabepaket.html

 

Telefonseelsorge 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222,  telefonseelsorge.de

Telefonberatung Psychische Gesundheit 0800 2322783,  infektionsschutz.de/beratung

Hilfetelefon "Schwangere in Not" 0800 40 40 020,  schwanger-und-viele-fragen.de

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" 0800 116 016,  hilfetelefon.de

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch 0800 22 55 530,  nina-info.de

 

Weitere Beratungsangebote unter:  elternsein.info

 

 

Bei Fragen melden Sie sich gern im Familienzentrum St. Cyriakus Salzbergen, Andrea Hoormann, Bahnhofstraße 3, Tel:7894943 o. 0160-2317160 oder unter hoormann.familienzentrum@salzbergen.de