Diese Seite drucken

Emsroute

Die Ems(landschaft) zwischen der 3. Schleuse in Bentlage und der Schleuse in Listrup

 

Titelblatt Emsroute
Die Ems durchfließt schlängelnd von Südost nach Nordwest das Gemeindegebiet Salzbergen und hat hier eine attraktive Terrassenlandschaft geformt. Die rechte Emsseite (Holsten, Bexten, Listrup ) ist zudem reich an Dünen. Durch sie erhält die Landschaft einen besonderen Reiz.

 

Die ,,Emsroute‘‘ des Salzbergener Radwanderführers ist als Rundtour angelegt.
Sie verläuft beidseits der Ems und erstreckt sich von der Schleuse Bentlage (3. Schleuse) bis zur Listruper Schleuse.
Dieser Radwanderführer spricht viele Themen an, die meisten sind ,,natürlicher‘‘ Art.
Die neun Stationen des interaktiven Naturerlebnispfades entlang des Emsweges werden ebenso vorgestellt wie einige unter Schutz gestellte Biotope, die am Wege liegen.
Die Emsterrassen werden erklärt, und der Leser erfährt z.B. etwas über die Entstehung der rechtsemsischen Dünen.
Zahlreich sind die Sagen, die ihren ,,Sitz‘‘ an der Ems haben, einige sind aufgenommen. Selbst alte Grenzsteine, auf die die ,,Emsroute‘‘ trifft, kommen hier zu Wort.

 

Nicht alle Themen kann das Vorwort nennen; bereits die erwähnten mögen zu einer Radtour einladen. Wer sich auf den landschaftlich attraktiven Weg macht, wird viel Interessantes ,,erfahren‘‘ .
Da die ,,Emsroute‘‘ eine Rundtour ist, kann man überall einsteigen. Dieser Führer beginnt an der Salzbergener Emsbrücke. Die Gesamtlänge beträgt ca. 30 km.

 

Die Ems ist als Flachlandfluss ein gemächlich fließendes Gewässer. Der Radwanderer sollte es dem Flüsschen gleichtun, die Eile herausnehmen und die Augen offen halten für die Schönheiten der Ems(landschaft).


Die Gemeinde Salzbergen und der Heimatverein Salzbergen wünschen eine erholsame und interessante Tour.

 

Unterschrift Andreas Kaiser, Bürgermeister


Andreas Kaiser
Bürgermeister der Gemeinde Salzbergen

Unterschrift Schipper, 1. Vorsitzender Heimatverein Salzbergen


Hermann Schipper
1. Vorsitzender Heimatvereins Salzbergen