Diese Seite drucken

Energie-Parcours Südliches Emsland

Titel Karte Energie-Parcours
Sonne und Wind, Holz und Wärme: Erneuerbare Energien sind umweltschonende Alternativen zu Atomkraft, Kohle oder Gas. In Emsbüren, Freren, Lengerich, Lingen, Salzbergen und Spelle werden neue Energien dank des realisierten „Energie-Parcours Südliches Emsland“ erlebbar.

 

Die thematische Radroute verbindet auf einer Länge von 120 Kilometern alle sechs Mitgliedskommunen und vereint Umweltbildung mit Ausflugserlebnis.

 

 

Jeder Kommune wurde ein Thema aus dem Bereich der traditionellen oder modernen Form der Energiegewinnung zugeschrieben. So findet sich in Salzbergen-Holsterfeld nahe dem Windkraftunternehmen GE Energy ein Informationsstandort zur Windenergie. In Lingen bei Hanekenfähr erfährt man viel Wissenswertes zur Energie allgemein, in Lengerich bei der Samtgemeindeverwaltung steht alles im Zeichen von Fotovoltaik. Strom- und Wärmenetze werden in Freren an der Beestener Straße vorgestellt, in der Samtgemeinde Spelle nahe Autmarings Mühle in Schapen werden nachwachsende Rohstoffe erläutert. In Emsbüren bei Emsflower ist der Brennstoff Holz bestimmendes Thema.

 

Der Energie auf der Spur, kann die Radroute des Energieparcours in verschiedenen Etappen bewältigt werden. Sie orientiert sich an dem bereits ausgeschilderten Radweg „Emsland-Route“. Eine begleitende Radkarte ist kostenlos in den Verwaltungen und Touristinformationen erhältlich.

 

Vertreter der sechs Mitgliedskommunen im Südkreis informierten sich in Salzbergen-Holsterfeld über den erfolgreichen Abschluss des gemeinschaftlichen Leader-Projekts „Energie-Parcours Südliches Emsland“, Bild: Anne Bremenkamp.

Bild: Vertreter der sechs Mitgliedskommunen im Südkreis informierten sich in Salzbergen-Holsterfeld über den erfolgreichen Abschluss des gemeinschaftlichen Leader-Projekts „Energie-Parcours Südliches Emsland“, Bild: Anne Bremenkamp.

 

Geänderter Text von Anne Bremenkamp.