Diese Seite drucken

Fundtiere

Eingangsschild Tierhof Wilsum

Umgang mit Fundtieren in der Gemeinde Salzbergen
Hier: Hundesteuermarke und Chip

 

Die Unterbringung und Versorgung von sogenannten „Fundtieren“ ist Aufgabe der Gemeinde Salzbergen. Als Fundtiere werden Haustiere bezeichnet, die ihren Besitzern entlaufen sind oder verloren gingen. Die Gemeinde kann sich zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Einzelfall oder ständig Dritter bedienen; in der Regel erfolgt die Unterbringung in einem Tierheim.

 

Wer im Salzbergener Gemeindegebiet ein solches Haustier findet, sollte dies bei der Gemeindeverwaltung melden. Außerhalb der Öffnungszeiten nimmt die Polizei Fundmeldungen entgegen.

 

Der zwischen dem Tierhof Wilsum und der Gemeinde Salzbergen geschlossene Fundtierpflegevertrag beinhaltet auch eine direkte Abholung von Fundtieren beim Finder. In diesem Fall (z.B. Wochenende) muss der Finder direkt beim Tierhof in Wilsum anrufen und das Fundtier melden. Erreichbar ist der Tierhof wie folgt:
Tierhof Wilsum, Echteler Str. 15, 49879 Wilsum
Tel.-Nr. 05945/447 oder 05975/571

 

Die Mehrzahl der aufgefundenen, streunenden Katzen sind jedoch in diesem Sinne gar keine „Fundtiere“, da sie gar keine Besitzer haben. Herrenlose Katzen zählen ebenso wenig zu den Fundtieren wie andere Tiere, die niemandem gehören. Diese Tiere nehmen in der Regel Tierschutzvereine auf. Auch wer sein Haustier nicht mehr behalten kann und es abgeben muss, ist beim Tierschutzverein an der richtigen Adresse.

 

In der Gemeinde Salzbergen werden jährlich etliche Fundhunde gemeldet, die ihrem Besitzer entlaufen sind. Ohne gültige Hundesteuermarke bzw. Transponder (umgangssprachlich „Chip), der seit 01.07.2011 gesetzlich vorgeschrieben ist, können die Besitzer nicht ermittelt werden (eine bereits vorhandene Tätowierung ersetzt die Kennzeichnungspflicht durch Transponder nicht). Folglich werden die Tiere umgehend dem Tierhof in Wilsum zugeführt.

 

An den Tierhof abgegebene Tiere müssen vom Besitzer direkt in Wilsum abgeholt werden. Neben einen Pauschalbetrag in Höhe von ca. 20,00 € muss der Besitzer für jeden weiteren Tag ca. 12,00 € Unterbringungskosten zahlen. Hinzu kommen evtl. noch Kosten für den Einsatz des Bauhofes der Gemeinde Salzbergen.

 

Tierbesitzer können die Abholung und kostenpflichtige Auslösung dadurch verhindern, wenn der Hund eine gültige Hundesteuermarke und einen Chip besitzt, da dann die Gemeindeverwaltung/Bauhof/Polizei umgehend den Eigentümer ermitteln und informieren kann.

 

Fehlender Transponder
Nach § 18 NHundG begeht eine Ordnungswidrigkeit, wer vorsätzlich oder fahrlässig einen Hund ohne Kennzeichnung oder ohne Haftpflichtversicherung hält. Diese Ordnungswidrigkeiten können mit einer Geldbuße bis zu 10.000 Euro geahndet werden.

 

Eine Überwachung der Einhaltung dieser Vorschrift erfolgt zukünftig nicht allgemein in jedem Einzelfall, sondern nur anlassbezogen (z.B. bei Fundhunden).

 

Ansprechpartner:
Gemeinde Salzbergen
Fachbereich III Sicherheit und Ordnung
Fbl. Hermann Niemeyer
Franz-Schratz-Str. 12
48499 Salzbergen
niemeyer@salzbergen.de
Tel: 05976 / 9479 - 38

 

Tierhof Wilsum
Echteler Straße 15
49849 Wilsum
tierpension-wilsum@t-online.de
www.tierheim-wilsum.de